Wertpapierdepot bei dem Volksbank VR ProfiBroker

Wertpapierdepot Volksbankenraiffeisenbanken

Volksbank VR ProfiBroker

Die 875 Volksbanken Raiffeisenbanken wurden 1972 gegründet und sind in Deutschland sehr verbreitet.

Diese Filialbanken sind besonders für ihre Girokonten oder Sparbücher bekannt.

Neben einem Girokonto kann natürlich auch ein Wertpapierdepot eröffnet werden.

Da es sich bei den Volksbanken um einen Verbund handelt, unterscheiden sich dementsprechend auch Angebot und Konditionen regional.

Wertpapierdepot auf einen Blick

  • große Wertpapierauswahl an allen deutschen Börsen und in insgesamt 28 Ländern
  • Depoteröffnung nur vor Ort, regional unterschiedliche Depots mit Schwerpunkt auf Beratung, Online VR ProfiBroker mit großem Angebot, einfacher Depotwechsel
  • regional unterschiedliche Gebühren, Im Bereich anderer Filialbanken, kostenlose Depoteröffnung, ca. 9 Euro pro Order, jährliche Depotgebühren unter 1%
  • genossenschaftliche Beratung mit Ziel der Erfüllung von Kundenwünschen, Schwerpunkt auf Kundenservice sowie Beratungsmöglichkeiten
  • sicheres MobileTAN oder TAN über Kartenlesegerät, 100.000 Euro Einlagesicherung
  • Musterdepot, Nachrichten, Wertpapieranalysen, 11 Orderarten, Chartanalyse und weitere Tools
  • modernes Design inklusive App
  • umfassendes Angebot an Marktdaten, Depotwechselservice, Direkthandel, Werpapieranalysen und Realtime Kurse
  • Handel und Wertpapierauswahl 50% 50%
  • Depotführung 50% 50%
  • Kostenübersicht 50% 50%
  • Beratung und Service 50% 50%
  • Besonderheiten 50% 50%
  • Risiko und Sicherheit 50% 50%
  • Mehrwert und Wissensvermittlung 50% 50%
  • Benutzerfreundlichkeit 50% 50%

Wertpapierauswahl

Der Broker der Volksbanken Raiffeisenbanken umfasst alle deutschen Börsenplätze sowie 36 europäische und internationalen Handelsplätze in 28 Ländern. Auf den Börsenplätzen können mit Aktien, Anlagezertifikaten, Anleihen, ETFs, Fonds, Neuemissionen und Optionsscheinen eine große Auswahl von Finanzprodukten gehandelt werden. Anleihen und Fonds können durch Kooperationen zudem außerbörslich gehandelt werden.

Aktien

Bei Aktien handelt es sich um Anteile eines börsennotierten Unternehmens.

Anlagezertifikate

Ein Anlagezertifkat gehört zu den Derivaten und bezeichnet ein Wertpapier, das die Wertentwicklung eines Basiswert wie beispielsweise einer Aktie oder eines Rohstoffs nachbildet.

Anleihen

Eine Anleihe bezeichnet ein festverzinslichstes Wertpapier, bei dem der Besitzer zu einem bestimmten Zeitpunkt Recht auf

ETFs

Elektronisch verwaltete Fonds, die möglichst genau einen Index nachbilden sollen.

Fonds

Bei einem Fonds handelt es sich um eingezahltes Kapital von Privatpersonen, das von einem Fondmanager möglichst renditestark verwaltet werden soll.

Neuemissionen

Bei Neuemissionen spricht man von Aktien oder Anleihen, die neu vom Unternehmen höchstpersönlich ausgegeben werden. Dies geschieht beispielsweise bei einem Börsengang oder einer Kapitalerhöhung.

Optionsscheine und Knock Outs

Zeitlich begrenzte Rechte, welche dem Besitzer ermöglichen, eine Aktie innerhalb der Laufzeit zu einem bestimmten Preis, dem Basispreis zu kaufen oder zu verkaufen.

Rohstoffe (ECTs)

Börsengehandelte Edelmetalle oder Rohstoffe, deren Preis sich an einem Preis für eine Sofortlieferung des Rohstoffes oder dem Preis für eine Lieferung in der Zukunft richtet

Depotführung

Während der Trend eher zu selbständigen Depotführung geht, setzen die Volksbanken weiterhin auf Beratung durch die Spezialisten vor Ort. Spontan ein Depot online zu erstellen funktioniert nicht, sondern ist lediglich durch Terminvereinbarung bei einer Volksbank in der Nähe möglich. Da es regionale Unterschiede in der Depotführung gibt, ist man zunächst durch Eingabe seiner Postleitzahl angehalten, eine gewünschte Volksbank in der Nähe zu finden.

Anschließend wird man auf deren Angebot zum Wertpapierdepot weitergeleitet. Dieses ist in deren Bezeichnungeh und Konditionen in Berlin beispielsweise anders als in Frankfurt oder Dortmund. Als gemeinsames Onlinedepot bieten die Volkbanken Raiffeisenbanken überregional den VR ProfilBroker an. Nachdem Sie bei Ihrer Volksbank einen Termin gehabt haben und ihr Depot erstellt ist, haben Sie Zugang auf das VR ProfilBroker Depot.

Von nun an können Sie neben dem Handel über Ihren Bankberater oder per Telefon auch kostengünstiger selbst über Ihren PC, Handy oder Tablet handeln. Gebühren zur Depoterstellung gibt es nicht, die Depotführung kostet allerdings jährlich einen kleinen Prozentsatz. Auch die Ordergebühren unterscheiden sich regional, belaufen schwanken aber einer Filialbank üblich etwa um die 9 Euro.

Die genaue Gebührenaufklärung über die regionalen Konditionen erfolgt aber im jeweiligen Einzelgespräch und ist deshalb nicht feststellbar. Einen guten Einblick gibt das Musterdepot, das mit der Handelsplattform vertaut macht.Die zahlreichen Tools der Plattform, die auch mobil nutzbar ist, werden auf dieser Seite unter Mehrwert vorgestellt. Ein besonderes Erlebnis bleibt jedoch der Wertpapierkauf über die Ordermaske.

Mit All or none, Erster Kurs, Fill or Kill, Immediate or Cancel, Limit, Limit Buy, One cancels other, Schlusskurs, Stop Buy, Stop Limit und Trailing Stops gibt es erstaunliche 11 verschiedene Orderarten.

Depotwechsel

Der sogenannte VR-Umzugsservice soll einen Depotwechsel so einfach wie möglich gestalten und ist in der Regel kostenlos. Des Weiteren wird der Depotwechsel, der zu den Aushängeschildern der Volksbanken gehört, so komfortabel wie möglich gestaltet und soll etwaige Lockangebote für Neukunden ersetzen.

Tatsächlich übernimmt die Volksbank Kontakt zu ihrem bisherigen Wertpapierdepot und kümmert sich um den vollständigen Wechsel, ohne Datenverlust und inklusive Kündigung des alten Depots.

Depotübersicht

Tabelle

Depot VR ProfiBroker

Kostenübersicht

Je nach Art und Region der Volksbanken Raiffeisenbank gibt es unterschiedliche Konditionen.

Grob lässt sich aber sagen, dass die Volksbanken Raiffeisenbanken, die zu den Filialbanken gehören, eher auf eine umfassende Beratung sowie ein reichhaltiges Angebot setzen.

Ein Großteil der Volksbanken Kosten verhält sich also ähnlich zu anderen Filialbanken, sodass eine Order ca. um die 9 Euro kostet.

Die jährlichen Depotgebühren liegen unter einem Prozent, Eröffnungsgebühren gibt es aber keine.

Beratung und Service

Ein zentraler Aspekt eines Depots bei der Volksbank ist die Beratung. Diese beginnt schon vor der Erstellung eines Wertpapierdepots und wird als genossenschaftliche Beratung bezeichnet. Der Schwerpunkt liegt hier dabei „Zuerst zuzuhören, und dann Angebote zu unterbreiten“. Diese Beratung lässt sich in vier Schritte einteilen:

  1. Zunächst stehen die Wünsche und Ziele der Kunden im Vordergrund.
  2. Anschließend werden diese von der Volksbank analysiert.
  3. Im dritten Schritt werden Lösungsvorschläge unterbreitet.
  4. Anhand dieser Vorschläge sollen Sie dann Ihren Zielen näherkommen.

Nachdem ein Wertpapierdepot eröffnet wurde, besteht weiter die Möglichkeit zur Beratung in einer Filiale. Zudem bleibt Ihnen überlassen, ob Sie nun eine Order in einer Filiale in Absprache mit einem Berater, per Telefon oder online aufgeben. Über Telefon und E-Mail ist an Werktagen der Kundenservice erreichbar, genaue Angaben lassen sich aufgrund von regionalen Unterschieden allerdings wieder nicht treffen.

Risiko und Sicherheit

Beim Wertpapierdepot der Volksbanken Raiffeisenbanken spielt die Sicherheit eine große Rolle. Einzahlungen sowie Transaktionen werden durch MobileTAN über ein Handy oder über ein eigens bereitgestelltes Kartenlesegerät, was Sie von Ihrer Volksbank erhalten, bereitgestellt. Wie jede Bank in Deutschland beträgt die Einlagensicherung eines Kunden pro Bank bei 100.000 Euro.

Mehrwert und Wissensvermittlung

 Bei Filialbanken werden aufgrund der vergleichsweise hohen Kosten des Brokers mehr als ein rein funktionelles Depot verlangt. Lobenswert ist der Einblick in den VR ProfiBroker durch ein sogenanntes Musterdepot, wo man mit dem Aufbau und Tools vertraut werden kann. Das große Wertpapierangebot sowie Real Time Kurse gehören hier zu den ersten Entdeckungen.

Die wichtigsten Mitteilungen und Termine von Unternehmen sowie börsenrelevanten Ereignissen werden bereitgestellt. Mittlerweile Standard aber schön designt, ist die insgesamte Depotübersicht inklusive grafischer Darstellung. Auch der genaue Cashflow sowie deren Ergebnis lässt sich anzeigen. Ein extra Programm zur Portfolio-Performance wird deswegen nicht zwingend benötigt.

Auch der Wertpapierkauf an sich bietet zahlreiche Möglichkeiten, in der Ordermaske lassen sich beispielsweise 11 verschiedene Orderarten aufgeben. Zudem wird der günstigere Direkthandel unterstützt. Obwohl es auch extra ein Volksbanken-Depot für Trader gibt, stehen dem langfristigen Investor mit dem VR ProfiBroker Depot Methoden zur Chartanalyse zu.

Benutzerfreundlichkeit

Die Webseite der Volksbanken Raiffeisenbanken wirken sehr aufgeräumt und machen einen modernen, professionellen Eindruck. Ein wenig mühselig sind allerdings die unterschiedlichen Angebote und Konditionen je nach Volksbank.

Ein genauer und benutzerfreundlicher Vergleich mit anderen Filialbanken ist somit nicht möglich, aber wohl beabsichtigt da die Volksbanken Raiffeisenbanken durch Kundennähe hauptsächlich treue Kunden für ihr Wertpapierdepot gewinnen wollen.

Leider kann kein VR ProfiBroker Depot alleine online, sondern muss lokal vor Ort erstellt werden. Ist diese Hürde aber einmal überwunden überzeugt der Broker, der nun vollständig von Zuhause betrieben werden kann.

Zusätzlich steht eine kostenlose Banking-App der Volksbank zur Verfügung, die Informationen, Wertpapierhandel, Service sowie viele weitere Funktionen des Onlinedepots auch für Handys und Tablets verfügbar macht. Zudem ist die für Apps so bekannte Push Funktion für Kursentwicklungen ebenfalls Teil des Angebots.

Angebote und Besonderheiten

Der VR Profi Broker der Volksbanken Raiffeisenbanken bietet keine der bekannten Bonusaktionen zur Gewinnung von Neukunden an, da eher auf Kundentreue und Verbundenheit durch gute Beratung gesetzt wird.

Trotzdem sollte hervorgehoben werden, dass der VR Profi Broker eine Vielzahl an Marktdaten und deshalb auch gut für Recherchezwecke verwendet werden kann. Des Weiteren gibt es zu einem Großteil der gehandelten Finanzprodukte Realtime Kurse, die sicherlich für Trader noch interessanter sind, gerade in volatilen Zeiten einem langfristigen Anleger ebenfalls von Nutzen sein können.

Eine weitere Besonderheit sind die auf der Handelsplattform bereitgestellten Wertpapieranalysen der DZ Bank aus Frankfurt, die eine führende Rolle unter den Genossenschaftsbanken vertritt.

Auch der VR ProfilBroker bietet den günstigeren außerbörslichen Direkthandel an, der allerdings vorwiegend für den Handel von Anleihen und Fonds gedacht ist.

Vorteile

  • kundennah sowie Wert auf persönliche Beratung
  • umfassendes Angebot des VR ProfiBrokers
  • hohe Benutzerfreundlichkeit und modernes Design

Nachteile

  • keine einheitliche Kostenübersicht
  • Depoteröffnung kann nur lokal abgeschlossen werden
  • für Kleinanleger gewohnt hohe Kosten wie bei anderen Filialbanken

Fazit der Volksbank