Wertpapierdepot bei dem Broker der Targobank

Wertpapierdepot Targobank

TargoBank Broker

Die Targobank aus Düsseldorf bedient hauptsächlich Privatkunden und beschäftigt 4601 Mitarbeiter.

Diese wurde ehemals 1926 im österreichischen Königsberg gegründet und war damals die erste Bank in Deutschland, die Kredite an Privatkonsumenten vergab.

Heutzutage bietet die Targobank überwiegend Services für Privatkunden vom Girokonto bis hin zum Wertpapierdepot.

Wertpapierdepot auf einen Blick

  • großes Handelsangebot auf allen deutschen sowie vielen internationalen Börsenplätzen
  • Direktdepot nur online ohne Beratung, Klassikdepot mit Beratung, PlusDepot mit Beratung und 50 Free Trades
  • online 8,99+ Euro pro Order (4,99 erstes Jahr Direktdepot), Filiale 34,90+ Euro pro Order, 50 Free Trades und ETFs bei Plus Depot gebührennfrei
  • persönliche Beratung (außer Direktdepot), Kontakt über Email, Telefon, Social Media nahezu rund um die Uhr
  • Einlagensicherung 100.000 Euro. TAN Verfahren
  • umfassende Masrktdaten, Einblick in den Handel, Chartanalyse, Researches, Robo Adviser und mehr
  • erstaunlich modernes Design, überlichtlich und benutzerfreundlich, Banking App
  • Depotwechselprämie und Tagesgeld 2% Zinsen ab 7000 Euro Depotwechsel, Ordergebühren 12 Monate 4,99 Direktdepot, Prämie ab 5000 Euro Robo Adviser Einzahlungen
  • Handel und Wertpapierauswahl 50% 50%
  • Depotführung 50% 50%
  • Kostenübersicht 50% 50%
  • Beratung und Service 50% 50%
  • Besonderheiten 50% 50%
  • Risiko und Sicherheit 50% 50%
  • Mehrwert und Wissensvermittlung 50% 50%
  • Benutzerfreundlichkeit 50% 50%

Wertpapierauswahl

Der Broker der Targobank umfasst alle deutschen Börsenplätze sowie zahlreiche internationale Handelsplätze. Auf den Börsenplätzen können mit Aktien, Anlagezertifikaten, Anleihen, ETFs, Fonds, Hebelprodukte, Neuemissionen und Rohstoffe eine große Auswahl von Finanzprodukten gehandelt werden. Aktien, Anleihen, Fonds und Hebelprodukte können durch Kooperationen zudem außerbörslich gehandelt werden.

Aktien

Bei Aktien handelt es sich um Anteile eines börsennotierten Unternehmens.

Anlagezertifikate

Ein Anlagezertifkat gehört zu den Derivaten und bezeichnet ein Wertpapier, das die Wertentwicklung eines Basiswert wie beispielsweise einer Aktie oder eines Rohstoffs nachbildet.

Anleihen

Eine Anleihe bezeichnet ein festverzinslichstes Wertpapier, bei dem der Besitzer zu einem bestimmten Zeitpunkt Recht auf

ETFs

Elektronisch verwaltete Fonds, die möglichst genau einen Index nachbilden sollen.

Fonds

Bei einem Fonds handelt es sich um eingezahltes Kapital von Privatpersonen, das von einem Fondmanager möglichst renditestark verwaltet werden soll.

Hebelprodukte

Hebelprodukte sind Derivate, also von einem Basiswert abgeleitete Papiere, die überproportional die Wertentwicklung des Basiswerts abbilden.

Neuemissionen

Bei Neuemissionen spricht man von Aktien oder Anleihen, die neu vom Unternehmen höchstpersönlich ausgegeben werden. Dies geschieht beispielsweise bei einem Börsengang oder einer Kapitalerhöhung.

Rohstoffe (ECTs)

Börsengehandelte Edelmetalle oder Rohstoffe, deren Preis sich an einem Preis für eine Sofortlieferung des Rohstoffes oder dem Preis für eine Lieferung in der Zukunft richtet

Depotführung

Die Targobank bietet Privatkunden drei verschiedene Depotmodelle an. Das Direkt Depot eignet sich für selbständige Anleger, die auf eine Beratung verzichten können. Im Zentrum entsteht hier der Onlinehandel mit Wertpapieren, dieses Depot kann auch nur online eröffnet werden. Des Weiteren verzichtet dieses Depot auf Depotführungsgebühren. Wertpapiere können in den ersten 12 Monaten für 4,99 Euro pro Order gehandelt werden, danach steigt der Preis auf mindestens 8,90 Euro bis maximal 34,90 Euro.

Zudem bietet das Direktdepot 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag, da hier nur online gehandelt wird. Das Klassik-Depot ist die Alternative zum reinen online Depot. Dieses kostet ein wenig mehr, verfügt aber auch über Beratungsmöglichkeiten. Eine kostenlose Depotführung gibt es, nur wenn insgesamt 50.000 Euro bei der Targobank angelegt sind oder das Online Postfach genutzt wird. Ansonsten fallen monatliche Gebühren von 2,50 Euro an.

Neben dem Onlinehandel steht Kunden dieses Wertpapierdepots auch eine persönliche Beratung zu. Dieses Depot kann online oder in einer Filiale abgeschlossen werden. Dabei gibt es zwei Aktionen für Neukunden. Wer ein Depot mit deutschen Wertpapieren mit einer Summe von mindestens 7.000 Euro transferiert, kann die gleiche Summe des transferierten Geldes in Tagesgeld für 2 % Zinsen pro Jahr anlegen.

Ein weiteres Angebot ist die Depotwechselprämie in Höhe von 0,75 % des Wertes der im Depot enthaltenden Anteile an Investmentfonds bei einem Depotwert von mindestens 7000 Euro. Die Onlineorder beträgt mindestens 8,90 Euro bis maximal 34,90 Euro. Einen 12 Monatsrabatt gibt es nicht. In der Filiale werden 0,5 % Ordergebühren fällig, mindestens aber 34,90 Euro. Der 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag besteht online wie beim Direkt Depot.

Beim Plus Depot gelten die gleichen Gebühren zur Depotführung wie beim Klassik Depot. Natürlich gibt es auch hier den Onlinehandel, die persönliche Beratung ist mit Schwerpunkt auf ETFs sowie Gold noch weiter ausgeweitet. Zusätzlich verfügt das Plus Depot über „Exklusives Plus Depot Reporting“. Die Neukundenaktionen sind dieselben wie beim Klassik Depot. Besonders für das Plus Depot sind keine Ordergebühren für Transaktionen mit ETFs. Dazu kommen noch 50 Free Trades für weitere Wertpapiere.

Sind diese aufgebraucht, gelten die Konditionen des Klassik-Depots. Eine weitere Besonderheit des Plus Depots sind fehlende Ausgabeaufschläge, egal ob online oder in der Beratung. Im Gegensatz zu den anderen Depotarten falle hier aber jährliche Kosten auf den Depotwert in Höhe von 1,5 %, (nach 12 Monaten 1,75 %) an, mindestens aber 62,50 Euro pro angefangenes Quartal. Der Direkthandel bei allen Depots ist ab einem Ordervolumen von 2500 Euro außerbörslich für 4,99 Euro festgesetzt.

Depotwechsel

Der Depotwechsel bei der Targobank ist kostenlos und erfolgt Online. Zunächst muss ein Formular ausgefüllt werden. Anschließend werden Übertragsoptionen zum Depotübertrag geklärt. Den restlichen Aufwand übernimmt anschließend die Targobank und transferiert ihre Wertpapiere. Laut Angaben auf der Webseite übernimmt die Targobank aber nicht die Kommunikation mit dem alten Broker.

Für die beworbene Depotwechselprämie muss ihr Depotwert mindestens 7.000 Euro betragen, übertragende Wertpapieranteile müssen mindestens ein Jahr lang gehalten werden. Das Depot kann online oder in der Filiale eröffnet werden. Hier gibt es den Vollservice des Depotwechsels mit Kontakt der Targobank zum alten Broker, für den Kunden entsteht kein weiterer Aufwand.

Daraufhin erhalten Sie ihre Prämie. Zu beachten ist, dass dieses Angebot nur für das Klassik- und das Plus Depot zur Verfügung. Zusätzlich haben sie bei Depotübertrag von mindestens 7000 Euro Anspruch auf Tagesgeldzinsen von 2% in Höhe des übertragenen Depotwerts.

 

Depotübersicht

tabelle

Beratung und Service

Bis auf das Direkt Depot,  verfügen alle Depots über die Möglichkeiten der persönlichen Beratung in einer Filiale. Diese wird bei dem Plus Depot bis zur detailierten ETF und Goldinvestment Beratung ausgebaut. Der Kontakt zur Targobank kann auf Facebook, Xing sowie anderen Social Media Kanälen hergestellt werden. Natürlich ist auch ein Telefonservice werktags, sowie Email mit Kontaktformular verfügbar.

 

Risiko und Sicherheit

Transaktionen bei der Targobank werden über das TAN Verfahren gesichert. Die Einlagensicherung pro Kunde beträgt insgesamt 100.000 Euro

Mehrwert und Wissensvermittlung

Das Targobank Depot verfügt über eine Reihe von Features. Zunächst ist das Musterdepot, welches von der Targobank als Marktinformationsseite bezeichnet wird, hervorzuheben. Zwar können mit Spielgeld hier keine Aktien gekauft werden, das komplette Depotangebot sowie der Aufbau ist aber ersichtlich.

Hervorzuheben wären hier Tools zur Chartanalyse, Trenderkennung, regelmäßige Researches zu Finanzprodukten, Watchlists und weitere. Ein besonderes Angebot bietet der eigene Robo Advisor Pixit, der zu moderaten kosten automatisch für sie investiert.

 

Benutzerfreundlichkeit

Die TargoBank bietet eine erstaunlich moderne Webseite. Zum Wertpaierdepot ist schnell navigiert, eine Übersicht zeigt alles Wichtige auf einen Blick. Schnell sind alle Angebote identifiziert, nach wenigen Augenblicken kann man eine Einschätzung zu allen Depotarten machen.

Ebenfalls positiv überrascht das Musterdpot, welches zwar nicht als solches bezeichnet wird, jedoch den kompletten Aufbau und alle Features bis zur Orderaufgabe zeigt. Erst dann ist Schluss und ein Login ist nötig. Das ganze Angebot gibt es aber nicht nur auf dem PC, die Banking App verfügt neben der Depotübersicht über fast die gleichen Features.

Angebote und Besonderheiten

Die Targobank bietet verhältnismäßig viele Angebote. Bereits vorgestellt wurde die Depotwechselprämie sowie die 2% Tagesgeld Zinsen bei einem Depotwechsel im Wert von 7000 Euro.

Ein weiteres Angebot sind die 4,99 Ordergebühren des Direkt Depots in den ersten 12 Monaten.

Zudem gibt es eine Prämie für Einzahlungen in den Robo Adviser Pixit der Targobank. Ab 5000 Euro Einzahlung gibt es eine Prämie  von 25 Euro, welche sich bis 20.000 Euro in vier Schritten je um 25 Euro bis auf 100 Euro erhöhen kann.

 

Vorteile

  • übersichtliches, modernes Design und zahlreiche Tools
  • attraktiver Robo Adviser
  • viele Angebote

Nachteile

  • hohe Kosten für Kleinaleger
  • Flatrate nur bis 50 Trades
  • teils viele Bedingungen für Angeboterfüllung

Fazit des Targobank Brokers