Was ist P2P? - Passives Einkommen mit P2P Krediten

Was ist P2P
  • Risiko der Anlage: hoch
  • Liquidität der Anlage: gering
  • Benötigtes Geld: gering

Aktuelle Investmenteinschätzung: Gute Portfoliobeimischung

Wie unser Bankensystem funktioniert

Bevor wir die Frage „Was ist P2P?“ klären und beantworten wie man mit P2P passives Einkommen aufbauen kann, müssen wir die Frage klären, wieso es überhaupt P2P Plattformen gibt. Deutschland hat ein ganz anderes System, sodass P2P Plattformen hier nur sehr wenig verbreitet sind. In Deutschland können Kunden bei der Bank Geld einlagern und bekommen dafür einen kleinen Zins.

Aufgrund der Finanzkrise wurde der Leitzins bis heute aber auf 0 % gesenkt. Damit ist auch der Einlagezins für Kunden der Bank auf mickrige 0,3 % geschrumpft. Mit dem Geld der Kunden kann die Bank nun wirtschaften und es verleihen. Das macht diese aber nicht 1 zu 1. Für einen Euro Einlage bei der Bank kann diese heutzutage bis zu 100 Euro verleihen.

Dieses Geld wird zu einem bestimmten Zinssatz Kreditnehmer ausgehändigt. Je nach Bonität und Art des Kredits dürfte so ein Zinssatz in Deutschland bei ca. 1 % bis 4 % liegen. Die Differenz zwischen dem Zins den Sparern bei der Bank gewährt wird und der Zins der Kreditnehmern gewährt wird, abzüglich aller Kosten und Steuern des Geschäfts, ist der Gewinn der Bank. Das gesamte Ausfallrisiko trägt die Bank. P2P Kredite folgen einem anderen Prinzip:

Warum gibt es P2P Plattformen

In vielen europäischen Ländern wie zum Beispiel Kasachstan, Polen oder Spanien ist das Bankensystem nicht so ausgereift wie in Deutschland. Des Weiteren wollen Banken manchen Personen auch keine Kredite vergeben.

Seit 2005 gibt es insbesondere im baltischen Raum innovative Fintechs, die entweder eine Banklizenz besitzen oder unmittelbar mit einer Bank zusammenarbeiten und diese Probleme zu ihrem Geschäftsmodell gemacht haben.

Sie bieten einen „Person to Person“ Marktplatz an. Während Banken auf klassischen B2C (Business to Customer) Modellen beruhen, läuft der Ablauf auf P2P Marktplätzen ausschließlich zwischen privaten Kreditgebern und Kreditnehmern ab.

Will ein Kreditnachfrager nun einen Kredit aufnehmen geht dieser nicht zur Bank, sondern reicht diesen bei einem Kreditanbahner an. Diese arbeiten mit der Plattform zusammen, die als Vermittler zwischen Kreditanbahner und Kreditgebern fungiert.

Dabei muss der Kreditnehmer, der beim Kreditanbahner angeheuert hat, sämtliche Informationen über sich preisgeben, sodass das Ausfallrisiko von der Plattform eingeschätzt werden kann.

Für einen schnelleren Ablauf ist der Kredit über den Darlehnensanbahner vorfinanziert, wirkliche Investoren werden dann über die Plattform gewonnen.

P2P Kredite in 8. Schritten erklärt

1. Ein Kreditnehmer stellt einen Antrag auf einen Kredit.

2. Bonitätsüberprüfung durch Darlehensgeber

3. Weiterleitung an P2P Plattform

4. Vorfinanzierung des Kredits durch Darlehnsgeber

5. Investor meldet sich bei der Plattform an

6. finanziert ein Kreditprojekt seiner Wahl

7. Kreditnehmer zahlt über Darlehnsgeber an die Plattform

8. Die Plattform leitet Tilgung und Zinsen an den Investor weiter

Was ist P2P? – Die Funktionsweise erklärt

Anschließend werden genaue Konditionen zur Ausgabe festgelegt und der Kredit vom Darlehensanbahner per Plattform an mögliche Kreditgeber vermittelt. Für diese Vermittlung nimmt die Firma eine kleine Gebühr, die für den sowohl für Kreditnehmer und Kreditgeber nicht ins Gewicht fällt. Anschließend kann der Kreditgeber sich zwischen unzähligen solcher Kredite entscheiden und eine Summe seiner Wahl in den Kredit investieren.

Je nach Investitionssumme, Zinssatz, Laufzeit und Kreditart wird der Kredit in einem fest vereinbarten Zeitraum zurückgezahlt. Die Kreditanbahner bekommen das Geld von ihren Kreditnehmern und zahlen es an die Plattform zurück. Diese verteilt es wiederum an die eigentlichen Kreditgeber. Dabei kann es auch zu Kreditausfällen kommen, Teile können also nicht mehr zurückgezahlt werden.

Die zugehörige Plattform versucht dann in Zusammenarbeit mit den Darlehensanbahner dieses Geld durch Inkasso Unternehmen einzutreiben, bleibt auch das erfolglos, ist der Kredit ausgefallen. Je nach Plattform gibt es manchmal sogenannte Rückkaufgarantien oder Erstattungsfonds seitens der Kreditanbahner, die ausgefallene Kredite dann übernehmen und die Restschuld begleichen, sodass kein Nachteil für den privaten Kreditgeber entsteht.

Da so ein Erstattungsfonds aber auch nicht unendlich groß sind, spricht man eher von einem Versprechen und keiner Rückerstattungsgarantie. Kredite, die nicht unter so einer Rückkaufgarantie stehen, verfügen meist über einen höheren Zinssatz, bei Verlust trägt der Kreditgeber aber auch das alleinige Risiko.

Welche Arten von P2P Krediten gibt es?

Wie beim klassischem Handel über eine Bank gibt es auch bei P2P mehrere Kreditarten. Das Spektrum an verschiedenen Krediten ist sehr vielfältig und reicht vom kleinen Konsumkredit, bis zum Immobilienverkauf oder einer Unternehmensfinanzierung. Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Arten von P2P Krediten.

Konsumkredite

Konsumkredite werden an Schuldner von P2P Krediten, die damit Dienstleistungen oder Konsumgüter finanzieren wollen.

Autokredite

Bei einem Autokredit möchte der Kreditnehmer das Geld für den Kauf eines PKWs einsetzen.

Kurze Kredite

Kurzkredite beschreiben Kredite mit besonders geringer Laufzeit. Diese reichen meist nur wenige Tage bis zu einem Monat.

Unternehmenskredite

Wenn ein Unternehmen weitere Investitionen tätigen will, aber nicht genügend Geld besitzt, wird Geld benötigt.

Die kann über Anleihen, Bankkredite oder Unternehmenskredite auf P2P Plattformen erfolgen.

Immobilienkredite

Immobilienkredite dienen in erster Linie zur Finanzierung eines Immobilienkaufs, dem Neubau eines Hauses oder der Sanierung von Wohngebäuden.

Crowdfunding bei Start-ups

Beim sogenannten Crowdfunding werden besonders Start-up Projekte in der Entwicklung finanziert.

Hintergründe von P2P Krediten verstehen

Der Einstieg in P2P Kredite ist für Anfänger ziemlich einfach, dennoch sind nicht immer alle wichtigen Begriffe und Kennzahlen geläufig. Deshalb folgt nun eine kleine Auflistung von Begriffen, die jeder P2P Investor kennen sollte.

Kredit, Plattform, Darlehensanbahner und Sekundärmarkt

Ein Kredit bezeichnet die befristete Verleihung von Geld, welches nach einer bestimmten Dauer zurückgezahlt werden muss. Als Entlohnung muss der Kreditnehmer dem Kreditgeber in der Regel dafür zusätzlich einen Zins gewähren.

Plattformen sind Onlinehandelsplätze für P2P Kredite. Sie dienen als Vermittler zwischen Darlehnsanbahnern und Privatinvestoren.

Bei Darlehensanbahnern handelt es sich Finanzdienstleister aus der freien Wirtschaft. Diese sind unreguliert, eine gesetzliche Einlagensicherung gibt es also nicht. Nach eigenen Kriterien können Darlehnsanbahner Kredite an Firmen oder Privatpersonen geben. Anschließend werden diese auf P2P Plattformen für ein Investment angeboten.

Viele P2P Plattformen bieten zusätzlich einen Sekundärmarkt an. Hier können bereits vollständig vergebene Kredite auch während der Laufzeit verkauft werden. Je nach Angebot und Nachfrage können hier durch einen Kauf oder Verkauf, Gewinne oder Verluste erwirtschaftet werden.

Laufzeit, Mindesteinlage und Zinsen

Die Kreditlaufzeit bezeichnet den Zeitraum zwischen der Kreditvergabe und der geplanten Rückzahlung. Je nach Kreditart kann es sich hierbei um wenige Tage bis zu mehreren Jahren handeln.

Eine Mindesteinlage steht für die minimale Summe, die in einen einzelnen Kredit investiert werden muss. Um selbst Gläubiger eines Kredits zu werden, reichen je nach Plattform aber meist etwa 10 Euro.

Unter Zinsen versteht man die Gegenleistung, die der Investor für die Kreditvergabe erhält. Je nach Risiko handelt es sich hier um einige Prozent des investierten Kapitals.

Neben der Kredittilgung erhalten Sie also zusätzliches Geld. Beachten Sie dabei, dass der Zins bei der Angabe, egal für welche Laufzeit, immer auf die jährliche Basis hochgerechnet wird.

P2P Kredite bieten je nach Bonität des Schuldners und damit der Risikoeinstufung des Kredits meist mehr als 10 Prozent Zinsen.

P2P Passives Einkommen

Auto Investor, Bonität und Diversifizierung

Da bei P2P Krediten das Risiko eines Kreditausfalls gestreut werden soll, wird nur die Mindestanlage in einen Kredit investiert. Um als Investor nicht in jeden Kredit selbst auswählen zu müssen, können beim Auto Investor vorher genaue Kriterien für ein Investment festgelegt werden. Je nach Präferenz haben Sie dann Ihren eigenen Roboter der Tag und Nacht Ihr Geld nach eingetragenen Einstellungen verwaltet.

Bei genügend Kapital werden beispielsweise neue Kredite gekauft, alternativ kann auch erst einmal Geld aus Kredittilgung und Zinsen gesammelt werden. Die Bonität bei P2P Krediten bezeichnet die Kreditwürdigkeit einer Person oder Firma und damit Ihre Zahlungsfähigkeit. Je unwahrscheinlicher eine Rückzahlung, desto schlechter ist die Bonität. Mit steigendem Risiko nimmt auch das Kreditrating zu und der angebotene Zinssatz steigt.

Da aus unterschiedlichsten Gründen immer wieder Mal ein Kredit ausfallen kann, sollten Sie dieses Risiko minimieren. Das funktioniert durch Diversifikation, also die Streuung von Risiko. Anstatt eines Kredits mit viel Einsatz verteilen Sie Ihr Geld am besten auf mehrere Plattformen bei verschiedenen Darlehnsanbahnern in unzähligen Krediten zur Mindesteinlage.

 

Borrower APR, LTV und Rückkaufgarantie

Der Borrower APR ist eine Einschätzung zur Risikobemessung eines Schuldners. Anstatt des normalen Zinssatzes wird der jährliche Effektivzins (APR) auf Basis der vom Schuldner errechneten Cashflows ermittelt. Dadurch entsteht eine grobe Einschätzung über die Kostenbelastung des Kreditnehmers: je geringer der APR, desto besser. Allerdings ist diese Kennzahl nicht immer repräsentativ.

Ein Kredit über 30 Tage arbeitet beispielsweise trotzdem mit Hochrechnungen für ein Jahr und besitzt deswegen einen deutlichen höheren Borrower APR. Das Loan to Value (LTV) wird zur Bonitätsprüfung bei Immobilien eingesetzt. Dabei wird der Kreditbetrag ins Verhältnis mit dem Marktwert der Immobilie gesetzt: (Kreditbetrag/Marktwert der Immobilie) * 100 = Loan to Value in Prozent. Dabei gilt: je geringer der LTV, desto geringer das Risiko.

Einige Plattformen bieten eine sogenannte Rückkaufgarantie an. Bestimmte Darlehnsanbahner verpflichten sich demnach ausgefallene Kredite zu finanzieren, im Gegensatz dafür ist die Rendite oft etwas geringer. Kommt es aber bei einer Insolvenz bei einem Darlehnsanbahner selbst oder in einer Krise zu sehr vielen Kreditausfällen, kann die Rückkaufgarantie nicht mehr gewährleistet werden.

Mit P2P Passives Einkommen aufbauen – Vier Grundsätze

e

Kreditdiversifikation

Investieren Sie nur die Mindestbeiträge in einen Kredit. Bei einem Ausfall unter vielen Kreidten fällt dieser so weniger ins Gewicht und Sie haben am Ende eine höhere Rendite.

+

Darlehensdiversifikation

Die Plattformen vergeben meistens nicht selber Kredite, sondern vermitteln nur. Um nicht von einem Darlehnsanbahner abhängig zu sein, sollten Sie auch hier diversifizieren.

0

Plattformdiversifikation

Selbst bei etablierten Plattformen besteht immer das Risiko einer Pleite. Zwar verlieren Sie dann meist nur den nicht investierten Teil, risikoärmer ist eine Aufteilung aber allemal.

Auto Investor nutzen

Für automatisierte Investitionen sollten Sie den Autoinvestor nutzen. Einmal korrekt mit Präferenz auf Ausschüttung oder Reinvestition eingestellt, reicht eine wöchentliche Kontrolle.

Mit Rückkaufgarantie

Bietet die Plattform eine Rückkaufgarantie an, investierst du am besten in die Kredite mit dem höchsten Zinssatz. Ein höherer Zinssatz heißt nicht gleich, dass diese Kredite viel häufiger ausfallen, passiert es dennoch bist du auf der sicheren Seite durch die Rückkaufgarantie. Eine höhere Rendite bekommst du aber auf jeden Fall.

Ohne Rückkaufgarantie

Falls die Plattform keine Rückkaufgarantie anbietet, ist das kein Drama. Meistens sind hier die Zinsen noch ein bisschen höher, dafür solltest du aber noch mehr darauf achten nur die Mindestbeträge in die Kredite zu investieren, da ein Ausfall hier nicht erstattet wird. Verfügst du über genügend Kredite, tut aber auch hier ein Ausfall wirklich nicht weh.

Welche Risiken haben P2P Kredite?

Ausfallrisiko – Gefahr durch Kreditnehmer und Kreditanbahner

Ein offensichtliches Risiko ist der Ausfall eines Kredits. Wenn der Kreditanbahner diesen einfach nicht mehr zurückzahlen kann, verlierst du dein Geld. Da viele Plattformen über eine Rückkaufgarantie verfügen oder du hoffentlich genügend diversifizierst, ist der Ausfall eines oder von wenigen Krediten nicht schlimm.

Fallen dagegen übermäßig viele Kredite von einem einzigen Kreditanbahner aus, geht der Darlehnensanbahner schlimmstenfalls pleite und du verlierst dein investiertes Geld in Kredite dieses Kreditanbahners. Der versprochenen Rückkaufgarantie kann dieser dann aufgrund von fehlenden eigenen Mitteln leider nicht mehr nachkommen.

Plattformrisiko

Auch wenn es sich bei den führenden P2P Plattformen mittlerweile um seriöse Unternehmen handelt, können auch die Vermittler pleitegehen. Bei Pleiten von zusammenarbeitenden Darlehnensanbahnern, zu geringen Margen oder einem zu hohen Konkurrenzkampf kann auch dies ein Risiko für ein P2P Investment sein.

Leider muss man den Schulden anschließend selber nachkommen, was sich aufgrund der hohen Anzahl der Kredite und der eigentlichen Abgeschiedenheit vom Kreditnehmer selbst als keine einfache Aufgabe herausstellt.

Marktrisiko / Länderrisiko

Da der P2P Markt noch relativ jung ist und in Konkurrenz zu Banken steht, kann ein indirekter Konkurrenzkampf für P2P Plattformen auch gefährlich werden. Im schlimmsten Fall könnten Regulierungen der Politik so die Zahl der erfolgreichen P2P Plattformen stark eindämmen. Je nach Land können Regulierungen strenger oder liberaler ablaufen, sodass man idealerweise nicht nur auf P2P Kreditplätze aus einem Land setzen sollte.

Welche Chancen bieten P2P Kredite?

Rendite geht nur mit Risiko, das ist nun einmal so. Das verstehen auch viele, wenn sich dann aber genauer mit dem Thema Investieren beschäftigt wird, ist der Respekt oft zu groß. Aktien sind zu schwierig zu verstehen, bei Kryptowährungen sieht es nicht anders aus und Immobilien sind einfach zu teuer. Dadurch entgeht einem leider jedoch der Zinseszinseffekt, der für den Vermögensaufbau eine essenzielle Rolle spielt.

Vollautomatisierte Geldanlage

Wie schon angedeutet, der Arbeitsaufwand bei dem Investment in P2P Kredite kann minimiert werden. Nachdem der Autoinvestor einmal eingestellt wurde, läuft dieser automatisch. Eine Einstellung der automatischen Reinvestition der Tilgung und der gewonnen Zinsen ersparen abermals Arbeitsaufwand. Eine Kontrolle einmal pro Woche der korrekten Funktionsweise des Autoinvestors ist mehr als genug.

Einfache Geldanlage

Wie gemacht für so ein Szenario sind die renditestarken, aber mit Risiko verbundenen P2P Kredite. Nach dem man sich mit dem Konzept von P2P Krediten vertraut gemacht hat, ist der Weg zu den ersten Zinsgewinnen nicht weit. Das Potential Fehler zu machen ist hier weit geringer als an der Börse.

Anmelden, Einzahlen und den Auto Investor nach eigenen Präfernzen einstellen, mehr ist für den Anfang nicht nötig. Anschließend kann man sich zurücklegen und beobachten, wie täglich neue Zinsen gewonnen werden.

Keine Gebühren

Ein weiterer Vorteil im Gegensatz zu anderen Geldanlagen ist das Fehlen von Gebühren. Sowohl die Nutzung der Plattform als auch der Kauf von Krediten kostet dich nichts und schmälert deshalb auch nicht deine Rendite.

Hohe Renditen

Aufgrund der hohen Renditen wirkt das Investment in P2P Kredite immer fast ein wenig unseriös. Natürlich handelt es sich um keine Garantien, aber mit dem Befolgen unserer 4 Regeln zum Investieren in P2P Kredite sind 10 % jährliche Rendite keine Seltenheit. Zusätzlich verstärken tut den Effekt die meist monatliche Auszahlung der Zinsen, sowie der fleißige Autoinvestor, der zusieht das man immer maximal investiert ist und so bestmögliche Renditen einfahren kann.

Mit Einschränkungen: Rückkaufgarantie

Nicht bei jeder Plattform vorhanden ist die Rückkaufgarantie. Kredite in Verzug werden vom Darlehnensanbahner wieder zurückgekauft, sodass kein Verlust befürchtet werden muss. In der Regel kommt es deshalb kaum zu Verlusten durch einen ausgefallenen Kredit. Hierbei handelt es sich allerdings eher um ein Versprechen. Zu viele Ausfälle auf einmal können nicht kompensiert werden.

Unzählige Diversifikationsmöglichkeiten

Bei P2P Krediten kann das Risiko durch eine gute Diversifikation selbst bei wenig Geld stark gestreut werden. Während intern nur geringe Summen in Kredite investiert werden müssen, kann auch nochmal gezielt zwischen unterschiedlichen Kreditarten sowie den einzelnen Darlehnsanbietern differenziert werden.

Des Weiteren ist auch die Streuung über mehrere Plattformen kein Problem. Die Investition in Immobilien, Geschäfte und andere Projekte komplementieren die zahlreichen Diversifikationsmöglichkeiten.

Mit Einschränkungen: schnelle Verfügbarkeit

Auch wenn viele P2P Kredite mittlerweile schnell auf einem Sekundärmarkt verkauft werden können, auf diese Liquidität ist nicht immer Verlass. Dieses Problem wollen nun aber sogenannte fest verzinste Fonds aus P2P Krediten lösen. Hierbei gibt es täglich feste Zinsen, die dir gutgeschrieben werden.

Dabei investierst du allerdings nicht mehr direkt in einen Kredit, sondern in einen Fonds der für dich in Kredite investiert. Nach Belieben kannst du hier im Gegensatz zu herkömmlichen P2P Krediten dein Geld problemlos herausziehen und für etwas anderes verwenden.