Kurzfristige Geldanlage

Kurzfristige Geldanlage

Eine kurzfristige Geldanlage läuft nur über einen sehr geringen Zeitraum. Konkret sprechen wir hier von einer Haltedauer von bis zu einem Jahr. Kurzfristige Geldanlagen dienen dabei primär der Kapitalsicherung.

Durch die Liquidität bleibt man flexibel, sodass das eigene Geld bei plötzlichen Anschaffungen schnell wieder verfügbar ist. Auch bei einem überteuerter Aktien- oder Immobilienmarkt eignet sich eine kurzfristige Geldanlage.

Um einen guten Einstiegszeitpunkt zu finden und inflationsbedingt kein Geld zu verlieren, kann auch mit niedrig verzinsten kurzfristigen Geldanlagen entgegengewirkt werden.

Für den Vermögensaufbau eignen sich mittelfristige Geldanlagen und langfristige Geldanlagen aber besser. Dennoch gibt es kurzfristig auch Möglichkeiten, für mehr Risiko auch deutlich höhere Zinsen zu bekommen.

Kurzfristige Geldanlagen im Vergleich

Tagesgeld Konto erklärt

Tagesgeldkonto

Die kurzfristige Geldanlage, die neben Bargeld oder einem Girokonto die höchste Liquidität verspricht ist, wird als Tagesgeld bezeichnet.

Dieses ist eine Art Sparkonto, das geringe Zinsen ausschüttet und direkt mit dem eigenen Girokonto verbunden.

Dabei kann jederzeit Geld vom Tagesgeldkonto entnommen werden. Zugunsten dieser hohen Liquidität ist dagegen nur mit etwa 0,5 Prozent Zinsen pro Jahr zu rechnen.

Festgeld Konto erklärt

Festgeld

Das Festgeld Konto unterliegt wie Tagesgeld der deutschen Einlagensicherung von 100.000 Euro und ist deshalb sehr sicher.

Das Festgeld Konto ist im Gegensatz zu Tagesgeld ein Konto, auf das erst am Ende der Laufzeit wieder zugegriffen werden kann.

Wer deutlich kürzer als ein Jahr Geld anlegen möchte, sollte Festgeld meiden. Aufgrund der geringeren Liquidität schüttet Festgeld jährlich mit ca. einem Prozent etwas mehr Zinsen aus.

Kurzfristige P2P Kredite erklärt

Kurzfristige P2P Kredite

Kurzfristige P2P Kredite unterliegen keiner Einlagensicherung und sind erheblich risikoreicher als Tagesgeld und Festgeld Konten.

Dabei wird Geld an Privatpersonen verliehen, die in der Laufzeit den Kredit tilgen und Zinsen darauf zahlen.

Aufgrund der geringen Laufzeit von nur einem Monat bis zu Immobilienkrediten mit einem Jahr Laufzeit können auch kurzfristig hohe Zinsen von ca. zehn Prozent pro Jahr eingenommen werden.